GelenkMobilisation


Sie erinnert an die Zeit in Mamas Bauch und angenehme frühkindliche Erfahrungen wie geschaukelt, gehalten, getragen werden.
Sie bewirkt wohlige, genussreiche Empfindungen, ein „Sich fallen lassen können“, ein Gefühl von Getragen- und Geborgensein. Der Körper wird passiv in den Gelenken bewegt. Sie ist eine dynamische, aber sanfte Form der Körperarbeit.
Gelenkmobilisation besteht aus rhythmischen Bewegungen und Schwingungen, sanftem Dehnen und Strecken, ruhigem Kreisen und langem Ausstreichen. Es findet Bewegung in den Gelenken statt. Dadurch entstehen eine Art Wellenbewegungen, die sich durch den ganzen Körper ziehen. Diese Wellenbewegungen können im Zellgedächtnis angenehme Erfahrungen wiederbeleben. Der Körper erinnert sich.


Wirkungen:

*tiefe Entspannung, Loslassen, Zulassen
*verbessert die Beweglichkeit in den Gelenken
*vertieft die Atmung
*regt den Stoffwechsel an
*positiver Einfluss auf Gelenke (Erhöhung der Gelenkflüssigkeit), Muskeln, Nervensystem und Organe
*Auflösung von Schmerzen, energetischen Blockaden und Haltungsmustern
*Energie fließt wieder leicht und frei im Körper, Lebendigkeit